flusskreuzfahrtprojekte


"VistaStar"


Beschäftigung und Betrieb der "VistaStar"

Der Vier-Sterne-Flusskreuzfahrt-Neubau "VistaStar" wurde auf der niederländischen Jac. den Breejen Werft gebaut und pünktlich im Juli 2018 abgeliefert. Am 29. Juli 2018 wurde der Flusskreuzfahrtneubau in Köln durch 1AVista getauft und fährt seit dem für den Kölner Reiseveranstalter vorrangig auf dem Rhein. 

 

 

Basisdaten

Gesellschaftsname/Sitz "VistaStar" Cruiser GmbH & Co. KG, Hamburg
Komplementär Verwaltung "VistaStar" Cruiser GmbH
Schiffsname "VistaStar"
Jahr der Umsetzung 2017
Charterer Königstein River Cruises GmbH, Basel / 1AVista Reisen GmbH, Köln
Schiffstyp Flusskreuzfahrtschiff
Passagierkapazität 203 Gäste
Länge / Breite / Tiefgang 135 m / 11,45 m / 1,96 m
Hauptmaschine 2x Caterpillar, Typ C32 Acert mit 746 KW / 2x Veth, Typ VZ-900 CR
Geschwindigkeit ca. 22 km/h
Bauwerft Scheepswerft Jac. den Breejen Hardinxveld-Giessendam, Niederlande
Ablieferung Juli 2018
Flagge / Register Deutschland
Besonderheiten Wellness-Bereich mit absenkbarem Poolboden (Hubboden)

"Monarch Empress"


Beschäftigung und Betrieb des "Monarch Empress"

Bei dem "Monarch Empress" handelt es sich um einen nicht risikogemischten alternativen Investmentfonds (kurz "AIF") in Form eines Publikumsinvestments nach dem Kapitalanlagegesetzbuch ("KAGB"). Die Fondsgesellschaft übernahm am 15. März 2016 Flusskreuz-fahrtschiffsneubau "Monarch Empress", der auf der niederländischen Werft TeamCo Shipyard BV gebaut wurde. Das "Monarch Empress" fährt für das Touristikunternehmen Gate 1 Ltd.. Das US-amerikanische Unternehmen mit Hauptsitz in Fort Washington, Pennsylvania, das 1981 gegründet wurde und weltweit rund 300 Angestellte beschäftigt, setzt das Schiff für Gäste aus dem nord-amerikanischen und australischen Markt ein. Mit diesem ist ein Beförderungsvertrag bis mindestens März 2021 geschlossen. Im Anschluss verfügt Gate 1 Ltd. über zwei Verlängerungsoptionen und eine Kaufoption. Das "Monarch Empress" ist für einen Einsatz auf dem Rhein, dem Main, der Donau und deren Nebenflüssen bis hin zum Schwarzen Meer sowie auf dem Ijsselmeer konzipiert. Seit der ersten Reisesaison 2016 finden Reisen auf dem Rhein um Amsterdam sowie auf der Donau zwischen Regensburg und Budapest statt.

 

Basisdaten

Gesellschaftsname/Sitz

Sechste River Cruiser GmbH & Co. geschlossene Investment KG, Hamburg
Komplementär  Verwaltung Sechste "River Cruiser" GmbH
Schiffsname "Monarch Empress"
Emissionsjahr 2015/2016
Eigenkapital 7,89 Mio. Euro
Investitionsvolumen 15,589 Mio. Euro
Kapitalverwaltungsgesellschaft HANSAINVEST Hanseatische Investment GmbH
Verwahrstelle Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Treuhänderin PCE Anlegerverwaltung GmbH
Charterer Reiseveranstalter Gate 1 Ltd., USA
Schiffstyp Flusskreuzfahrtschiff

Passagierkapaziät

144 Gästebetten zzgl. 38 Betten für die Crew

Länge / Breite / Tiefgang

110 m / 11,45 m / 1,65 m

Hauptmaschine

2 x Caterpillar, Typ C32 mit 746 KW / 2 x Veth, Typ VZ-900 CR

Geschwindigkeit

ca. 22 km/h

Bauwerft

TeamCo Shipyard BV in Heusden, Niederlande

Ablieferung

15. März 2016

Flagge/Register

Deutschland

"Douro Cruiser"

Beschäftigung und Betrieb des "Douro Cruiser"

Das Flusskreuzfahrtschiff MS »Douro Cruiser« wurde am 16. August 2011 von der Fondsgesellschaft übernommen und ist seitdem für über zehn Jahre auf Grundlage eines Bareboatchartervertrages an Douro Azul – Sociedade Maritimo Turistica, S.A. vermietet. Die vereinbarte Charterrate beträgt € 3.240 pro Tag. In 2014 und 2016 wurde DouroAzul als führendes Flusskreuzfahrtunternehmen mit dem »World Travel Award« ausgezeichnet.

 

Das MS »Douro Cruiser« wird unverändert auf dem Fluss Douro in Portugal auf der Iberischen Halbinsel zwischen Porto und Salamaca eingesetzt und ist vorrangig für den bekannten deutschen Flusskreuzfahrtveranstalter "Nicko Cruises" im Einsatz. Mit Flusskreuz-fahrten auf dem Douro wird eine der ursprünglichsten und facettenreichsten Landschaften Europas erschlossen. Als älteste markierte Weinregion der Welt zählt das Dourotal zum Weltkulturerbe der Unesco.

 

Ergänzend zur Einwerbung des Eigenkapitals erfolgte gemäß eines Gesellschafterbeschlusses die Emission einer depotfähigen Inhaberschuldverschreibung/Unternehmensanleihe. Diese hat eine Laufzeit von ursprünglich 10,2 Jahren und wird mit nominal
7,125 % p.a. verzinst. Zur Schließung des Angebots am 30. Juni 2013 beträgt das gezeichnete Volumen der Douro Cruiser-Anleihe

€ 1.700.000. Die Anleihe wird an der Hamburger Börse im Freiverkehr unter der ISIN DE000A1RE1U5 und der Wertpapierkennnummer A1RE1U notiert (www.boersenag.de).

 

Basisdaten

Gesellschaftsname/Sitz

Douro Cruiser Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg
Komplementär  Verwaltung Douro Cruiser Schifffahrtsgesellschaft mbH
Schiffsname "Douro Cruiser"
Emissionsjahr 2011/2012
Eigenkapital 3,49 Mio. Euro
Investitionsvolumen 11,83 Mio. Euro
Geschäftsführende Kommanditistin PCE Fondsverwaltung GmbH
Treuhänderin PCE Treuhand GmbH
Charterer Douro Azul - Sociedade Maritimo Turistica S.A., Portugal
Schiffstyp Flusskreuzfahrtschiff

Passagierkapaziät

130 Passagiere, 65 Außenkabinen

Länge ü.a. / Breite

78,11 m / 14,40 m

Hauptmaschine

2 x Deutz, Typ TPD 616 V 12

Geschwindigkeit

ca. 20 km/h

Bauwerft / Baujahr

Estaleiros Navais de Viana do Castelo (Portugal), 2005

Ablieferung

16. August 2011

Flagge / Register

Madeira / Deutschland

"Viking Cruiser II"


Beschäftigung und Betrieb "Junker Jörg" & "DE Amsterdam"

Das MS »Theodor Fontane« und MS »Clara Schumann« wurden am 4. April 2008 übernommen und hatten für rund neun Jahre Bareboatcharterverträge mit der Viking Gruppe. Die Schiffe waren für Viking auf der Elbe zwischen Magdeburg und Melnik/Prag im Einsatz. Im direkten Anschluss wurden für beide Schiffe Mietkaufverträge mit einer Laufzeit von jeweils acht Jahren vereinbart.

 

Anlässlich des Luther-Jahres zum 500. Jahrestag der Reformation in Wittenberg wurde das MS »Theodor Fontane« seit dem 1. März 2017 unter dem neuen Namen »Junker Jörg« von der Luther Travel Cruises GmbH als Hotelschiff übernommen.  Die monatlichen Raten betragen € 37.500 (entspricht € 450.000 pro Jahr) und am Ende der Laufzeit ist eine Schlussrate von € 200.000 vereinbart, mit dessen Zahlung das Eigentum am Schiff an den Mietkäufer übergeht.

 

Das in MS »Lale Andersen« umbenannte »Clara Schumann« ist seit dem 1. April 2017 zu einer monatlichen Rate von € 26.250 im Einsatz und wurde von der Elbe auf den Rhein verlegt. Ab dem 1. Januar 2018 beträgt die monatliche Rate € 29.000 (entspricht € 348.000 pro Jahr) und am Ende der Laufzeit ist eine Schlussrate von € 400.000 vereinbart, die zum Erwerb des Schiffes führt. In der Saison 2018 wurde das Schiff in »DE Amsterdam« umbenannt und ist vornehmlich in einem Rad und Reisen Konzept zwischen Rotterdam und Amsterdam unterwegs. Hinter dem Mietkäufer River Cruises Arnhem steht die Goldberg Ventures Holding BV, die seit 2009 auf dem Markt ist und vier Schiffe betreibt.

 

Die Schiffshypothekendarlehen wurden im April 2012 vollständig zurückgeführt.

 

Basisdaten

Gesellschaftsname /

Sitz

Dritte Viking Cruiser II Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg Vierte Viking Cruiser II Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg
Komplementär Verwaltung Dritte Viking Cruiser II Schifffahrtsgesellschaft mbH Verwaltung Vierte Viking Cruiser II Schifffahrtsgesellschaft mbH
Schiffsname "Junker Jörg" "De Amsterdam"
Emissionsjahr 2008 2008
Eigenkapital 5,79 Mio. Euro  
Investitionsvolumen 10,44 Mio. Euro  
Geschäftsführende Kommanditistin PCE Fondsverwaltung GmbH PCE Fondsverwaltung GmbH
Treuhänderin PCE Treuhand GmbH PCE Treuhand GmbH
Charterer Luther Travel Cruises GmbH, Wittenberg Goldberg Ventures Holding BV (Niederlande)
Schiffstyp Flusskreuzfahrtschiff Flusskreuzfahrtschiff

Passagierkapaziät

110 Passagiere 110 Passagiere

Länge / Breite / Tiefgang

94,8 m / 10,94 m / 1,27 m 94,8 m / 10,94 m / 1,27 m

Hauptmaschine

KHD BA 8M 816, 3 x 403 kw

KHD BA 8M 816, 3 x 403 kw

Geschwindigkeit

ca. 19 km/h ca. 19 km/h

Bauwerft

De Biesbosch B.V. Dordrecht (Niederlande)

De Biesbosch B.V. Dordrecht (Niederlande)

Ablieferung

4. April 2008 4. April 2008

Register

Deutschland Deutschland

"Viking Cruiser"


Beschäftigung und Betrieb des "Rhein Melodie" und "Carissima"

Die Flusskreuzfahrtschiffe MS »Viking Sun« und MS »Viking Sky« wurden am 4. April 2008 übernommen und für acht Jahre auf Grundlage von Bareboatcharterverträgen an die Viking-Gruppe, einem der führenden Anbieter für Flusskreuzfahrten weltweit, vermietet.

 

Das MS »Viking Sun« fuhr bis zum 31. März 2016 für die Viking River Cruisers AG. Danach begann unter dem neuen Charternamen »Rhein Melodie« eine dreijährige Anschlussbeschäftigung bei der zur Nicko Cruises Gruppe gehörenden Atlas River Cruising GmbH. Im Dezember 2017 konnte der Chartervertrag mit Atlas River Cruising bis Dezember 2022 verlängert werden. Für 2019 wurde eine Charterrate von 950.000 EUR vereinbart und ab 2020 beträgt die Rate 750.000 EUR p.a.

 

Das MS »Viking Sky« war seit Dezember 2014 unter dem Charternamen »Schwentine« an ein Tochterunternehmen der ThyssenKrupp AG, die ThyssenKrupp Marine Services GmbH (TKMS), bis zum 15. Februar 2017 als Hotelschiff verchartert. Im direkten Anschluss wurde eine rund dreijährige Bareboatcharter mit einer Gesellschaft aus Bratislava namens Triana Group s.r.o. abgeschlossen. Diese bietet seit 2008 für das Wiener Touristikunternehmen "Rad+Reisen eurocycle" (www.radreisen.at), Fluss-Rad-Reisen an. Im April 2018 konnte der Chartervertrag vorzeitig bis zum 31. Dezember 2026 verlängert werden. Ab 2019 beträgt die Charterrate 404.000 EUR und wird jährlich ab 1. Januar 2020 um 1,5 % gesteigert. Anschließend besitzt der Charterer eine Kaufoption zum Marktwert des Schiffes. Voraussetzung für die Verlängerung des Vertrages war, dass der Charterer auf eigene Kosten eine neue Abwasseranlage sowie französische Balkone auf dem Oberdeck installiert.

 

Im Zuge des Chartererwechsels wurde der Kasko des Schiffes von TKMS, dessen Kerngeschäft Hochsee- und Marineschiffe darstellen, auf einem hohen Niveau renoviert. Im kompletten Unterboden- sowie im kompletten Sonnendeckbereich wurden abgesplitterte Farben nicht übermalt, sondern abgeschliffen, neu grundiert und neu gestrichen. Zudem wurden mit der Zeit durch Abnutzung entstandene Beulen im Unterboden entfernt, so dass das mittlerweile fast 18 Jahre alte Schiff von außen optisch deutlich aufgewertet wurde. Einrichtungen, wie die Hauptmaschine und Stromaggregate wurden entsprechend den Empfehlungen der Hersteller gewartet.

Basisdaten

Gesellschaftsname /

Sitz

Erste Viking Cruiser Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg Zweite Viking Cruiser Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg
Komplementär Verwaltung Erste Viking Cruiser II Schifffahrtsgesellschaft mbH Verwaltung Zweite Viking Cruiser II Schifffahrtsgesellschaft mbH
Schiffsname "Rhein Melodie" "Carissima"
Emissionsjahr 2008 2008
Eigenkapital 11,4 Mio. Euro  
Investitionsvolumen 22,4 Mio. Euro  
Geschäftsführende Kommanditistin PCE Fondsverwaltung GmbH PCE Fondsverwaltung GmbH
Treuhänderin PCE Treuhand GmbH PCE Treuhand GmbH
Charterer Atlas River Cruises GmbH Triana Group s.r.o
Schiffstyp Flusskreuzfahrtschiff Flusskreuzfahrtschiff

Passagierkapaziät

198 Passagiere 150 Passagiere

Länge / Breite / Tiefgang

131,8 m / 11,40 m / 2,01 m 110,0 m / 11,4 m / 1,6 m

Hauptmaschine

 

Caterpillar 3508 B, 8 Zylinder V-Motor,

2 x 783 kw

Caterpillar 3508 B, 8 Zylinder V-Motor,

2 x 783 kw

Geschwindigkeit

ca. 19 km/h ca. 19 km/h

Bauwerft / Ablieferung

De Merwede in Hardinxveld-Giessendam (Niederlande) / 2005

De Hoop in Lobith (Niederlande),

1999

Übernahme

4. April 2008 4. April 2008

Register

Deutschland Deutschland